-Orthomolekulare Medizin

Was ist orthomolekulare Medizin?

Eine Vorbeugende Maßnahme zur Vermeidung von Krankheiten und zur Gesunderhaltung der körperlichen und geistigen
Leitungsfähigkeit.

Linus Pauling war zweifacher Nobelpreisträger und Begründer der Orthomolekularen Medizin. Er war amerikanischer Biochemiker.

Alleine mit der Hilfe von hochdosiertem Vitamin C schaffte er es seinen Prostata Krebs über 24 Jahre unter Kontrolle zu halten.

Vor über dreißig Jahren entwickelte L. Pauling folgendes Therapieprinzip:

„Orthomolekulare Medizin“ ist für die Erhaltung der Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch die Veränderung der Konzentration von einzelnen Substanzen, die eigentlich im Körper vorhanden sein sollten und für die Gesundheit verantwortlich sind.

Spurenelemente, Vitamine, Mineralstoffe und essentielle Fettsäuren sind damit gemeint, diese „Vitalstoffe“ sind in der Nahrung als auch im menschlichen Organismus zu finden, können aber nicht vom Körper selber gebildet werden, diese müssen von außen zugeführt werden.
Als Gesundheitsvorsorge und zum Schutz vor Krankheiten ist eine Zufuhr von Vitalstoffen in optimaler Dosierung notwendig.

Zur traditionellen Schulmedizin ist die orthomolekulare Medizin eine wertvolle Ergänzung, es ist ein ganzheitliches Therapiekonzept, welches nicht erst bei der Behandlung von Krankheiten beginnt, sondern bereits in der Entstehung hinausgezögert bzw. verhindert werden kann.

Anwendung der Orthomolekularen Medizin Vitamin und Mineralstoffpräparate

Infusionen sowie alle Präparate werden in der Zusammensetzung ganz auf Ihre Beschwerden abgestimmt.

Vitalstoff Infusionen

Infusionen mit Vitalstoffen, Spurenelementen und
Elektrolyten haben positive Effekte auf unser Herz-Kreislauf System, sie dienen dem allgemeinen Energiestoffwechsel, optimieren das Immunsystem, verzögern Alterungsprozesse und steigern die Leistungsfähigkeit.

Nach Erschöpfungszuständen und Infekten, Infektionen haben sie einen positiven Einfluß auf unseren Organismus.

Sie verspüren nach einigen Anwendungen schon eine deutliche Verbesserung ihres Wohlbefindens, welches auch über einen längeren Zeitraum anhält.

Die Orthomolekulare Medizin wird in unserer Praxis wie folgt durchgeführt:

Nach voheriger Terminvergabe findet zuerst ein ausfühliches Gespräch mit der Ärztin statt.

Eine ausführliche Labordiagnostik wird mit Ihnen besprochen, sowie sämtliche Kosten.

Unsere Ärztin sowie das Praxispersonal nimmt reglmäßig an Fortbildungen teil, um Sie optimal mit der ortomolekularen Medizin zu versorgen.

Das System der gesetzlichen Krankenkassen beruht auf eine Grundversorgung.

Wir möchten unseren Patienten weitreichende Untersuchungen und Therapiemöglichkeiten bieten die nicht von der Krankenkasse erstattet werden.

Orthomolekulare Medizin gehöhrt zu diesen Therapien.

Mikronährstoffe

Zur Aufrechterhaltung der Gesundheit braucht der menschliche Körper sogenannte Nährstoffe. Die bestehen aus Makronährstoffen wie Kohlenhydrate, Proteine und Lipide, welche nur dann in Zellen verarbeitet werden, wenn zusätzliche Mikronährstoffe enthalten sind.

Mikronährstoffe sind zum Beispiel Vitamine (Gruppen von A,B,C,D,E,und K),
Mineralstoffe (Kalzium, Magnesium),Spurenelemente (Eisen, Zink, Selen, Mangan), sekundäre Pflanzenstoffe (Carotinide,Flavonide), Fettsäuren und Aminosäuren, welche alle lebenswichtig sind und die Schutzfunktion von freien Radikalen haben.

Die Mikronährstoffe sind im Vergleich zu den Makronährstoffen keine Energielieferanten, d.h. davon können Sie nicht zunehmen.

Sie haben antioxidative Wirkungen, bauen Makromoleküle auf und sind Kofaktoren für Enzymreaktionen. Diese werden nur in kleinen Mengen benötigt sind aber wesentliche Nahrungsbestandteile, die für Wachstum und die Energieproduktion zuständig sind.

Ohne diese Stoffe kommt es zu Mangelerscheinungenn bis hin zum Extremfall, den Tod.

Der menschliche Körper ist nicht in der Lage ausreichend Mikronährstoffe über die Nahrung aufzunehmen, da viele Nährstoffe schon vor der Nahrungsaufnahme verloren gehen oder erst garnicht vorhanden sind.

Es ist auch empfehlenswert bei Stress, Schwangerschaft und anderen Erkrankungen mit zusätzlichen Mikronährstoffen aufzubauen, um so früh wie möglich für einen optimalen Ausgleich zu sorgen.

Da die Einnahme von Mikronährstoffen durch speziell ausgebildete Ärzte überwacht werden sollte, bieten wir Patienten unsere anerkannte und zertifizierte orthomolekulare Medizin in unserer Praxis an. Diese Ausbildung gehört nicht zur Ausbildung als Facharzt dazu und muss daher gesondert geschult werden.

Nach oben
Nach oben
Telefon
Anruf
E-Mail
E-Mail